Stoffwechselstörung

GrammatikSubstantiv
WorttrennungStoff-wech-sel-stö-rung

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Stoffwechselanomalie · Stoffwechselstörung
Unterbegriffe
  • Hyperurikose · Hyperurikämie-Syndrom · Lesch-Nyhan-Syndrom
  • polyzystisches Ovar-Syndrom · polyzystisches Ovarial-Syndrom
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Allergie Behandlung Bluthochdruck Diabetes Erkrankung Gehirn Gicht Infektion Krankheit Krebs Leber Leiden Mukoviszidose Patient Rheuma Therapie Ursache angeboren bedingt erblich leiden schwer selten verursachen Übergewicht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stoffwechselstörung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die daraus resultierende Stoffwechselstörung bleibt bei Mäusen nahezu ohne Folgen.
Die Welt, 12.02.2003
Wegen einer Stoffwechselstörung und eines genetischen Defekts war sie danach ausgefallen.
Die Zeit, 28.12.2011 (online)
In der Psychiatrie zum Beispiel wird Laufen therapeutisch eingesetzt, denn Depressionen sind Stoffwechselstörungen.
konkret, 1982
Bei der Zuckerkrankheit bewirkt die Stoffwechselstörung eine ständig überhöhte Konzentration von Traubenzucker im Blut.
o. A. [es]: Insulin. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1975]
Daraus ergibt sich ihre Anwendung auf tiefer greifende Stoffwechselstörungen, zum Beispiel rheumatische Krankheitszustände, und bei skrofulösen Kindern.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 229
Zitationshilfe
„Stoffwechselstörung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stoffwechselstörung>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stoffwechselschlacke
Stoffwechselprodukt
Stoffwechselkrankheit
Stoffwechselerkrankung
Stoffwechsel
stöhnen
Stoichedon
Stoiker
stoisch
Stoizismus