Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stoiker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Stoikers · Nominativ Plural: Stoiker
Aussprache 
Worttrennung Sto-iker · Stoi-ker
Herkunft stoisch
eWDG

Bedeutung

Mensch von unerschütterlichem Gleichmut
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

stoisch · Stoiker · Stoizismus
stoisch Adj. ‘der Philosophie der Stoa folgend’ (15. Jh.), ‘selbstbeherrscht’, daher auch ‘unerschütterlich, gleichmütig’ (17. Jh.), aus lat. stōicus, griech. stōïkós (στωϊκός) ‘die Philosophie der Stoa betreffend, zu ihr gehörig’, substantiviert ‘Stoiker’, abgeleitet von griech. stoá (στοά) bzw. stōïá (στωϊά) ‘Säule, Pfeiler, Säulenhalle, Säulengang’ bzw. der danach (Stoa) benannten, von Zenon und Kition um 308 v. u. Z. zu Athen in der Säulenhalle poikílē (‘buntbemalte’) stoá gegründeten Philosophenschule, deren Philosophie von ihren Anhängern unerschütterlichen Gleichmut der Seele in allen Situationen des Lebens verlangt. Stoiker m. ‘Anhänger und Vertreter der Stoa, gleichmütiger, unerschütterlicher Mensch’ (17. Jh.; bereits im 15. Jh. lat. Stōicus in dt. Texten). Stoizismus m. ‘Lehre und Weltanschauung der Stoa, Gleichmut, Unerschütterlichkeit’ (18. Jh.); vgl. frz. stoïcisme (17. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›Stoiker‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stoiker‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stoiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch eine Geschichte der Philosophie hat sich nicht mit diesen Stoikern der Tat zu beschäftigen. [Vorländer, Karl: Geschichte der Philosophie. In: Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 7078]
Der »Weise« ist das Ideal der indischen Philosophie, er ist auch das Ideal der Stoiker. [Eisler, Rudolf: Wörterbuch der philosophischen Begriffe - W. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1904], S. 23695]
Wenn ich Sie richtig verstehe, bin ich also ein britischer Stoiker. [Süddeutsche Zeitung, 18.05.2002]
Unbeeindruckt von sowas fräst der große Stoiker über den Kurs. [Süddeutsche Zeitung, 16.02.1999]
Sein Ideal in der Literatur wie im Leben ist der Stoiker. [Die Welt, 04.09.1999]
Zitationshilfe
„Stoiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stoiker>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stoichedon
Stoffwindel
Stoffwechselstörung
Stoffwechselschlacke
Stoffwechselprodukt
Stoizismus
Stokes
Stola
Stolgebühr
Stolle