Stolperfalle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungStol-per-fal-le (computergeneriert)
WortzerlegungstolpernFalle

Thesaurus

Synonymgruppe
Bedrohung · ↗Gefahr · ↗Gefährdung · ↗Risiko · ↗Unsicherheit · drohendes Unheil  ●  ↗Pulverfass  fig. · ↗Fährde  geh., poetisch · ↗Fährnis  geh., poetisch · Stolperfalle  ugs. · potentielle Schadeinwirkung  fachspr., Jargon
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

beseitigen lauern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stolperfalle‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch lauern allerdings etliche Stolperfallen, die man aber mit einfachen Mitteln umgehen kann.
C't, 2000, Nr. 19
Auf welche Stolperfallen müssen wir im weiteren Verlauf des Wegs achten?
Die Welt, 19.12.2005
Wo verschiedene Bodenbeläge aneinander stoßen, entstehen oft Stolperfallen, die langfristig zu Schäden an den Übergangsstellen führen können.
Bild, 21.08.2002
Die Stufe ist eine echte Stolperfalle auf dem Weg zum Ja.
Der Tagesspiegel, 29.12.2001
Dieses Netz an Vorschriften klingt dicht genug, und doch sind viele Stolperfallen im Detail versteckt.
Die Zeit, 06.04.1979, Nr. 15
Zitationshilfe
„Stolperfalle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stolperfalle>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stolperdraht
Stolper
Stolowaja
Stollenschrank
Stollenmundloch
stolpern
Stolperstein
Stolz
stolzgeschwellt
stolzieren