Storchennest

GrammatikSubstantiv
WorttrennungStor-chen-nest (computergeneriert)
WortzerlegungStorchNest
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
ein Storchennest auf dem Scheunendach

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Kamera liefert mehrmals pro Minute Bilder aus dem Storchennest.
Bild, 27.07.2000
Auf dem Dach der Welt, da steht ein Storchennest, da sitzen hunderttausend kleine Babies drin.
Röhrich, Lutz: Klapperstorch. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 22066
Die Storchennester sind längst verlassen, ein paar Dorfhunde bellen freudlos.
Die Zeit, 04.02.2013, Nr. 05
Mit ihren beiden Storchennestern verbindet die Gemeinde eine lange Geschichte.
Süddeutsche Zeitung, 20.06.2001
In dem nordwestlich von Berlin gelegenen Dorf Linum gibt es derzeit 21 Storchennester.
Die Welt, 04.04.2003
Zitationshilfe
„Storchennest“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Storchennest>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Storchenhorst
Storchengang
Storchenbiss
storchenbeinig
storchen
Storchenpaar
Storchenschnabel
Storchenturm
Störchin
Storchschnabel