Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sträflingskolonie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sträflingskolonie · Nominativ Plural: Sträflingskolonien
Worttrennung Sträf-lings-ko-lo-nie
Wortzerlegung Sträfling Kolonie

Thesaurus

Geschichte
Synonymgruppe
Strafkolonie · Sträflingskolonie · Verbrecherkolonie
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Sträflingskolonie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Drei Akte lang ohne Pause offenbart sie das erstarrte Leben in einer sibirischen Sträflingskolonie. [Süddeutsche Zeitung, 07.12.1994]
Zwei Jahrhunderte lang hatte die ehemalige Sträflingskolonie darunter gelitten, ein abgekoppeltes europäisches Land im Südpazifik zu sein. [Süddeutsche Zeitung, 06.03.1995]
In den französischen Sträflingskolonien Südamerikas können die Tiere eben billiger gefangen und gehandelt werden. [Rangnow, Rudolf: Tropenpracht und Urwaldnacht, Braunschweig: Gustav Wenzel & Sohn 1938 [1938], S. 99]
Die nahe britische Sträflingskolonie in Australien bestimmte auch hier oft genug den Umgangston. [Die Zeit, 16.12.1983, Nr. 51]
Am besten aber gefällt mir die Sträflingskolonie auf einer hutförmigen Insel nordöstlich von Port Arthur. [Süddeutsche Zeitung, 08.09.2000]
Zitationshilfe
„Sträflingskolonie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Str%C3%A4flingskolonie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sträflingskluft
Sträflingskleidung
Sträflingsjacke
Sträflingshemd
Sträflingsarbeit
Sträflingskost
Strähl
Strähnchen
Strähne
Strömling