Straßenbelag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Straßenbelag(e)s · Nominativ Plural: Straßenbeläge
Aussprache [ˈʃtʀaːsn̩bəlaːk]
Worttrennung Stra-ßen-be-lag
Wortzerlegung  Straße Belag
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
oberste Schicht einer befestigten Straße, auf der man mit Fahrzeugen fährt
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein rutschiger, maroder, schlechter Straßenbelag
als Akkusativobjekt: den Straßenbelag erneuern
als Genitivattribut: der Zustand des Straßenbelags
Beispiele:
Die Daten geben[…] Auskunft darüber, […], wo der Straßenbelag glatt, also bei Regen gefährlich ist. [Welt am Sonntag, 23.09.2018, Nr. 38]
Wegen der Hitzewelle hatten sich zwischen Diez und Limburg Spurrillen gebildet, der Straßenbelag senkte sich ab, wie die Autobahnpolizei am Freitag mitteilte. [Die Zeit, 02.08.2013 (online)]
H[…] droht jetzt als erster Berliner Stadtrat mit Teilsperrungen von Straßen mit besonders löchrigen und aufgerissenen Straßenbelägen. [Der Tagesspiegel, 05.08.2003]
Nach ungefähr 500 Kilometern […] Fahrt auf zum Teil überaus mangelhaften Straßenbelägen deutscher Autobahnen waren die folgenden 1.200 Kilometer in Frankreich über mustergültig ausgebaute, in perfektem Zustand befindliche Fernverkehrsstraßen die reine Wohltat. [Die Zeit, 17.10.2002, Nr. 43]
Die weißen Leitlinien zur Markierung der Fahrstreifen sind entweder nur noch schwach zu erkennen oder nach Ausbesserung des Straßenbelages nicht wieder erneuert worden. [Der Tagesspiegel, 06.11.2001]
2.
Material (meist Asphalt, Beton, Schotter oder Pflastersteine), aus dem die oberste Schicht einer befestigten Straße besteht
Beispiele:
[…] beim alten Nordfriedhof allerdings ist die Tengstraße immer noch mit Kopfsteinpflaster versehen. Das sieht zwar schön aus, die [Partei Die] Grünen sehen in dem Straßenbelag allerdings eine Gefahr für Radfahrer. [Süddeutsche Zeitung, 19.10.2018]
Je nach Straßenbelag kann das Reifengeräusch auch schon bei Geschwindigkeiten ab etwa 30 Stundenkilometern der relevanteste Faktor [der Lärmbelästigung] sein. [Die Welt, 28.09.2017]
Die Bundesanstalt für Straßenbau in Bergisch Gladbach will auch verschiedene Straßenbeläge auf Haltbarkeit und Griffigkeit testen. [Die Zeit, 03.08.2016 (online)]
80 Maßnahmen listet der Luftreinhalteplan auf, vom Bau der U4 in die HafenCity über abgasarme Busse bis zu einem Projekt mit stickstoffbindenden Straßenbelägen. [Die Zeit, 30.10.2014, Nr. 45]
Auf die Frage nach dem für die Entwicklung hoher Geschwindigkeiten am geeignetsten erscheinenden Straßenbelag antworteten 37,3 % der Fahrer zugunsten der schwarzen Straßendecken (Teer‑ und Asphaltstraßen), Kleinpflaster (32,1 %) stand an zweiter, Betondecken (30,6 %) an dritter Stelle. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1934]]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Asphalt · Erdpech · Straßenbelag · Straßenpflaster

Typische Verbindungen zu ›Straßenbelag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Straßenbelag‹.

Zitationshilfe
„Straßenbelag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stra%C3%9Fenbelag>, abgerufen am 28.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Straßenbekanntschaft
Straßenbegrenzungsgrün
Straßenbegleitgrün
Straßenbauprojekt
Straßenbaum
Straßenbeleuchtung
Straßenbenutzung
Straßenbenutzungsgebühr
Straßenbettel
Straßenbettler