Straßenbenutzungsgebühr, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Straßenbenutzungsgebühr · Nominativ Plural: Straßenbenutzungsgebühren
Aussprache 
Worttrennung Stra-ßen-be-nut-zungs-ge-bühr
Wortzerlegung  Straßenbenutzung Gebühr
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine streckenbezogene, entfernungsabhängige Straßenbenutzungsgebühr
als Akkusativobjekt: eine Straßenbenutzungsgebühr einführen
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Erhebung, Einführung von Straßenbenutzungsgebühren
hat Präpositionalgruppe/-objekt: eine Straßenbenutzungsgebühr für Lastkraftwagen, Personenkraftwagen
als Genitivattribut: eine Erhöhung der Straßenbenutzungsgebühren
Beispiele:
Das ursprünglich von Deutschland geplante System für eine Strassenbenutzungsgebühr für Personenwagen hatte die EU‑Kommission angefochten, weil es zu einer nach EU‑Recht verbotenen Diskriminierung von Autolenkern aus anderen EU‑Staaten aufgrund ihrer Nationalität hätte führen können. [Neue Zürcher Zeitung, 01.12.2016]
Nach meiner Auffassung sind Straßenbenutzungsgebühren als wettbewerbsneutral einzuordnen, da alle Wettbewerber gleichermaßen erfaßt werden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.01.2003]
Die von 1. April an in Deutschland verlangte Straßenbenutzungsgebühr für Lkw wird nach Ansicht des Bundesverbandes des Deutschen Güterfernverkehrs (BDF) nicht zu der erhofften Verkehrsentlastung auf deutschen Autobahnen führen. [Süddeutsche Zeitung, 15.01.1994]
Ein neuartiges Überwachungs‑System […] soll [in Hongkong] alle Autos registrieren, die während der Hauptverkehrszeit die Grenze zur Innenstadt passieren – einmal im Monat erhält dann der Fahrzeughalter eine Rechnung über angefallene Straßenbenutzungsgebühren. [Der Spiegel, 12.08.1985]
DDRAb 1. April sind durch unser Verkehrsministerium die Straßenbenutzungsgebühren für Fahrzeuge erhöht worden, die nicht in der DDR oder im demokratischen Sektor Berlins zugelassen sind. Wir haben diese Regelung bereits vor zwei Tagen gemeldet. Sie gilt in erster Linie für Fahrzeuge aus Westdeutschland und Westberlin, die Straßen innerhalb der DDR benutzen. [Berliner Zeitung, 01.04.1955]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Brückenzoll · Maut · Straßenbenutzungsgebühr · Straßennutzungsgebühr · Straßenzoll · Tunnelgebühr · Wegegebühr · Wegegeld · Wegzoll · Zoll
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Straßenbenutzungsgebühr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Straßenbenutzungsgebühr‹.

Zitationshilfe
„Straßenbenutzungsgebühr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stra%C3%9Fenbenutzungsgeb%C3%BChr>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Straßenbenutzung
Straßenbeleuchtung
Straßenbelag
Straßenbekanntschaft
Straßenbegrenzungsgrün
Straßenbettel
Straßenbettler
Straßenbiegung
Straßenbild
Straßenblockade