Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Straßengraben, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Straßengrabens · Nominativ Plural: Straßengräben
Aussprache 
Worttrennung Stra-ßen-gra-ben
Wortzerlegung Straße Graben
eWDG

Bedeutung

Graben auf beiden Seiten der Landstraße zum Auffangen des ablaufenden Regenwassers

Thesaurus

Synonymgruppe
Straßengraben [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Straßengraben‹ (berechnet)

dissener durchfahren gegenüberliegend geraten link recht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Straßengraben‹.

Verwendungsbeispiele für ›Straßengraben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alte Weiber retten, was von ihnen noch da ist, in den Straßengraben. [Walser, Martin: Halbzeit, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1960], S. 411]
Der Wagen steht halb im Straßengraben, halb auf der Straße. [Münchner Neueste Nachrichten, 10.07.1911]
Was sollte sie sonst tun? Plötzlich lagst du im Straßengraben, ein Stück krähender Scheiße in der Nacht. [Hilsenrath, Edgar: Das Märchen vom letzten Gedanken, München: Piper 1989, S. 12]
Nach 15 Minuten wacht er dann im Straßengraben am Rand eines Highways in New Jersey auf. [Die Zeit, 08.05.2000, Nr. 19]
Der Nachbar schließlich findet den toten Hans um neun Uhr abends im Straßengraben. [Süddeutsche Zeitung, 15.05.2004]
Zitationshilfe
„Straßengraben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stra%C3%9Fengraben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Straßenglätte
Straßengetriebe
Straßengefälle
Straßengefecht
Straßengabelung
Straßengüterverkehr
Straßenhandel
Straßenhund
Straßenhure
Straßenhälfte