Straßenkrawall

Grammatik Substantiv
Worttrennung Stra-ßen-kra-wall

Verwendungsbeispiele für ›Straßenkrawall‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute Morgen auf dem Weg zur Arbeit bin ich in Straßenkrawalle hineingeraten.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.2001
Zwar reagieren deutsche Touristen nicht unbedingt politisch, aber Straßenkrawallen gehen sie doch aus dem Weg.
Die Zeit, 20.08.1965, Nr. 34
Bei Straßenkrawallen waren in Berlin vor einem Jahr mehr als 100 Beamte verletzt worden.
Die Welt, 27.04.1999
Nach neuen blutigen Straßenkrawallen zwischen christlichen und moslemischen Jugendlichen wurden in Jakarta rund 180 Personen festgenommen.
Bild, 26.11.1998
Am vorigen Wochenende kam es in Portadown zu heftigen Straßenkrawallen zwischen Jugendlichen der beiden Konfessionsgruppen.
Der Tagesspiegel, 02.08.1999
Zitationshilfe
„Straßenkrawall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stra%C3%9Fenkrawall>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
straßenköterblond
Straßenköter
Straßenkot
Straßenkostüm
Straßenkörper
Straßenkreuzer
Straßenkreuzung
Straßenkriminalität
Straßenkriterium
Straßenkrümmung