Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Straßenmädchen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Straßenmädchens · Nominativ Plural: Straßenmädchen
Aussprache 
Worttrennung Stra-ßen-mäd-chen
Wortzerlegung Straße Mädchen
eWDG

Bedeutung

abwertend Prostituierte, die auf der Straße Männerbekanntschaften sucht
Beispiel:
Die schönen Stunden kann man nicht mit Geld und guten Worten an sich locken wie Straßenmädchen [ JahnnNiederschrift1,104]

Thesaurus

Synonymgruppe
Dirne · Escort · Frau für spezielle Dienstleistungen · Freudenmädchen · Kurtisane · Liebesdame · Liebesdienerin · Liebesmädchen · Sexdienstleisterin · Straßendirne · Straßenprostituierte · käufliches Mädchen  ●  Callgirl  engl. · Escortgirl  engl. · Gunstgewerblerin  scherzhaft · Kokotte  veraltet · Lohndirne  veraltet · Lustdirne  veraltet · Prostituierte  Hauptform · gefallenes Mädchen  verhüllend, altertümelnd · Anbieterin für sexuelle Dienstleistungen  fachspr., Amtsdeutsch, Jargon · Bordsteinschwalbe  ugs. · Dorfmatratze  derb · Edelnutte  derb · Entspannungsdame  geh., verhüllend · Hartgeldnutte  derb · Hetäre  geh. · Horizontale  ugs. · Hure  ugs. · Metze  geh., historisch · Musche  ugs. · Nutte  derb, abwertend · Professionelle  ugs. · Schnepfe  ugs., abwertend · Sexarbeiterin  fachspr. · Straßenmädchen  ugs. · Strichmädchen  ugs. · betreibt das älteste Gewerbe der Welt  ugs. · eine, die es für Geld macht  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Straßenmädchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon seit Jahren ist praktisch die gesamte Stadt für Straßenmädchen gesperrt. [Die Zeit, 14.04.1972, Nr. 15]
Ist die bürgerliche Presse wirklich mit einem Straßenmädchen zu vergleichen? [Tucholsky, Kurt: Eine feile Dirne? In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1914]]
Götter haben leicht gute Ratschläge geben, aber was fängt ein Straßenmädchen damit an? [Die Zeit, 04.01.1971, Nr. 01]
Nur solche Worte können dem Straßenmädchen das Selbstbewußtsein schenken, das es benötigt, um das schlimme Gewerbe endlich aufzugeben. [Bild, 11.05.1999]
Der Wirt war hinter der Theke hervorgetreten und hatte sich zwischen zwei blaugefrorene Straßenmädchen gesetzt. [Seghers, Anna: Transit, Gütersloh: Bertelsmann 1995 [1943], S. 105]
Zitationshilfe
„Straßenmädchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stra%C3%9Fenm%C3%A4dchen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Straßenmusikantin
Straßenmusikant
Straßenmeisterei
Straßenmeister
Straßenmaut
Straßenname
Straßennetz
Straßenniveau
Straßennutzung
Straßennutzungsgebühr