Straßenrand, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Stra-ßen-rand
Wortzerlegung StraßeRand
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
am Straßenrand Spalier bilden

Typische Verbindungen zu ›Straßenrand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Straßenrand‹.

Verwendungsbeispiele für ›Straßenrand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Straßenrand hockt eine bettelnde Mutter mit einem kranken Kind.
Bild, 24.09.2004
Die habe so dicht am Straßenrand gestanden, dass er fast mit ihr kollidiert wäre.
Der Tagesspiegel, 10.10.2002
Am Straßenrand strecken ein paar Bäume ihre Arme in die Luft.
Kuckart, Judith: Lenas Liebe, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 289
Zwei Jungens, nicht viel älter als Jörn, begutachteten das am Straßenrand stehende Auto.
Becker, Jürgen: Aus der Geschichte der Trennungen, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1999, S. 54
An den Straßenrändern standen kleine Kästen in Form von Kapellen, obendrauf ein Kreuz.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 207
Zitationshilfe
„Straßenrand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stra%C3%9Fenrand>, abgerufen am 05.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Straßenradsport
Straßenpublikum
Straßenprostitution
Straßenprostituierte
Straßenprospekt
Straßenraub
Straßenräuber
Straßenraum
Straßenredner
Straßenregal