Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Straßenschlacht, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Stra-ßen-schlacht
eWDG

Bedeutung

siehe auch Straßenkampf
Beispiel:
Sie wissen, ich werde … hoffentlich auf dem Posten sterben: in einer Straßenschlacht oder im Zuchthaus [ LuxemburgBriefe26]

Typische Verbindungen zu ›Straßenschlacht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Straßenschlacht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Straßenschlacht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die bescheidene Demonstration mit ihrem bescheidenen Anliegen entwickelt sich zur Straßenschlacht. [konkret, 1992]
Auch nach dem Spiel kam es zu Straßenschlachten zwischen Anhängern beider Länder. [Die Zeit, 14.06.2012 (online)]
Wenn die Masse angesteckt wird, könnte es Straßenschlachten wie im vorigen Jahr geben. [Die Zeit, 03.05.2010, Nr. 18]
Er wurde Opfer der Straßenschlachten, an denen er selbst beteiligt war. [Die Welt, 21.07.2001]
Im Mai kam es zu den ersten Straßenschlachten in der Pfarrstraße. [Hasselbach, Ingo u. Bonengel, Winfried: Die Abrechnung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1993], S. 92]
Zitationshilfe
„Straßenschlacht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stra%C3%9Fenschlacht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Straßenschild
Straßenschaden
Straßenschacht
Straßensammlung
Straßenräuber
Straßenschlamm
Straßenschlucht
Straßenschmutz
Straßenschotter
Straßenschuh