Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Straßenschlamm, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Stra-ßen-schlamm

Verwendungsbeispiele für ›Straßenschlamm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor dem Übergang stauen sich die russischen Wagen einige Kilometer im Straßenschlamm zurück. [Die Zeit, 21.05.2001, Nr. 21]
Als der Lkw endlich über die Grenze gelassen wurde, versackte er im Straßenschlamm. [Bild, 11.06.1998]
Sie rennen vor mir die Dorfstraße herauf; mühsam nur schiebe ich die Räder des Kinderwagens durch den aufgeweichten Straßenschlamm. [Die Zeit, 12.03.1953, Nr. 11]
Der andere Schuh philosophierte gerade im Berliner Straßenschlamm, als Hegel seinen kichernden Zuhörern versicherte, die preußische Regierung sei die jüngste Offenbarung des absoluten Geistes. [Die Zeit, 04.09.1992, Nr. 37]
Zitationshilfe
„Straßenschlamm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stra%C3%9Fenschlamm>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Straßenschlacht
Straßenschild
Straßenschaden
Straßenschacht
Straßensammlung
Straßenschlucht
Straßenschmutz
Straßenschotter
Straßenschuh
Straßenseite