Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Straßenverkäufer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Straßenverkäufers · Nominativ Plural: Straßenverkäufer
Aussprache 
Worttrennung Stra-ßen-ver-käu-fer
Wortzerlegung Straße Verkäufer
eWDG

Bedeutung

jmd., der im Straßenverkauf tätig ist

Thesaurus

Synonymgruppe
Propagandist · Straßenhändler · Straßenverkäufer  ●  Höker  geh., veraltet
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Straßenverkäufer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Straßenverkäufer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Straßenverkäufer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die ersten Straßenverkäufer grillen schon wieder Spanferkel, während anderswo noch die Toten geborgen werden. [Die Zeit, 02.12.2013, Nr. 48]
Springer, der beides hat, mochte seine sonntäglichen Straßenverkäufer nicht mit anderen Verlegern teilen, auch nicht für gutes Geld. [Die Zeit, 21.10.1994, Nr. 43]
Aber mit hartnäckigem Werben machen die Straßenverkäufer die Langweiligkeit ihrer Blätter wett. [Die Zeit, 07.10.1977, Nr. 41]
In der Schwarzmarkt‑Hierarchie stehen die Vietnamesen als Straßenverkäufer an letzter Stelle. [Die Welt, 20.01.2004]
Sein Können zeigt er in seiner zehn Meter langen offenen Küche nach Vorbild thailändischer Straßenverkäufer. [Bild, 30.10.2004]
Zitationshilfe
„Straßenverkäufer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stra%C3%9Fenverk%C3%A4ufer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Straßenverkehrszulassungsordnung
Straßenverkehrsrecht
Straßenverkehrsordnung
Straßenverkehrsgesetz
Straßenverkehrsgefährdung
Straßenvertrauensmann
Straßenverzeichnis
Straßenwalze
Straßenwesen
Straßenwinterdienst