Straferlass, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungStraf-er-lass
WortzerlegungStrafeErlass
Ungültige SchreibungStraferlaß
Rechtschreibregeln§ 2
eWDG, 1976

Bedeutung

Erlass der (restlichen) Freiheitsstrafe
Beispiel:
(durch ein Amnestiegesetz) Straferlass gewähren

Typische Verbindungen
computergeneriert

Amnestie Aussicht gewähren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Straferlaß‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Lohn für drei Tage Arbeit ist ein Tag Straferlaß.
Bild, 23.06.2005
Das Parlament hat laut der neuen russischen Verfassung das Recht, Straferlasse zu beschließen.
Süddeutsche Zeitung, 01.03.1994
Der Straferlaß erstreckt sich auch auf die Zusatzstrafen, die noch nicht vollstreckt worden sind.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1960]
Aber wer viel weiß, kann sich eher Straferlaß verdienen als derjenige, der wenig weiß, ein schlechtes Gedächtnis hat oder etwas verschweigt.
Der Spiegel, 13.07.1992
Bundestag und Bundesrat haben dieses Gesetz verschärft und dem Kronzeugen Straferlaß in Aussicht gestellt.
konkret, 1982
Zitationshilfe
„Straferlass“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Straferlass>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Straferkenntnis
Strafentlassene
strafen
Strafecke
Strafe
Strafermäßigung
Strafermittlung
Strafermittlungsverfahren
straferschwerend
Strafexekution