Strafkammer, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Straf-kam-mer
Wortzerlegung StrafeKammer
Wortbildung  mit ›Strafkammer‹ als Letztglied: ↗Wirtschaftsstrafkammer
eWDG, 1976

Bedeutung

Kammer für Strafsachen an bestimmten Gerichten
Beispiele:
die Vorsitzenden der Strafkammern des Bundesgerichtshofs
die große, kleine Strafkammer eines Landgerichts

Typische Verbindungen zu ›Strafkammer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Strafkammer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Strafkammer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Strafkammer machte aber deutlich, dass es zu weitaus mehr Übergriffen gekommen sein muss.
Die Zeit, 20.04.2007 (online)
Vor der Großen Strafkammer 21 muss er sich wegen Mordes in 59 Fällen verantworten.
Bild, 06.05.2002
Wenn es nach ihm gegangen wäre, hätte der Prozeß vor der Strafkammer des Landgerichts stattgefunden.
Degenhardt, Franz Josef: Die Abholzung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1985], S. 9
Als er wieder gesund war, zitierte man ihn vor die Strafkammer des Landgerichts.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 620
Margraf hatte sich vor der Strafkammer in Essen zu verantworten.
Friedländer, Hugo: Justizirrtümer. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 15607
Zitationshilfe
„Strafkammer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Strafkammer>, abgerufen am 14.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Strafjustiz
Strafhaft
Strafgewalt
Strafgesetzgebung
Strafgesetzbuch
Strafkasse
Strafkolonie
Strafkompanie
Straflager
sträflich