Strafminute, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Strafminute · Nominativ Plural: Strafminuten
Aussprache 
Worttrennung Straf-mi-nu-te
Wortzerlegung StrafeMinute
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Sport
a)
besonders Eishockey, Handball Minute, für die ein Spieler wegen einer Regelwidrigkeit vom Spielfeld verwiesen wird
b)
Minute, die (wegen eines Regelverstoßes o. Ä.) zu der bei einem Wettkampf erzielten Zeit hinzugerechnet wird

Typische Verbindungen zu ›Strafminute‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Strafminute‹.

Verwendungsbeispiele für ›Strafminute‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und immer wieder dumme Strafminuten - so spielt kein künftiger Meister!
Bild, 14.03.2003
Bis ein Reporter fragte, warum es so viele Strafminuten gegen Köln geben habe.
Süddeutsche Zeitung, 27.08.2002
Beim letzten Anschlag ließ er eine Scheibe stehen, ansonsten wäre Böhm - die Strafminute abgezogen - auf Rang zwei gelaufen.
Die Zeit, 28.11.2013 (online)
Außerdem durften sie sich dank nur zehn Strafminuten über den Fair-Play Cup freuen.
Der Tagesspiegel, 31.08.2004
Ihr Klub erwies sich mit 995 Strafminuten als weitaus am ruppigsten.
Der Spiegel, 06.10.1980
Zitationshilfe
„Strafminute“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Strafminute>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Strafminderung
Strafmilderung
strafmildernd
Strafmethode
Strafmaßnahme
strafmündig
Strafnorm
Strafort
Strafporto
Strafpredigt