Strafraumgrenze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Strafraumgrenze · Nominativ Plural: Strafraumgrenzen
WorttrennungStraf-raum-gren-ze (computergeneriert)
WortzerlegungStrafraumGrenze

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ball Direktabnahme Drehschuss Drehung Eck Flachschuss Flanke Foul Freistoß Heber Kunstschuss Latte Linksschuss Rechtsschuss Schlenzer Schuß Torwinkel Volleyschuss Winkel Zweikampf abziehen flanken foulen gegnerisch hämmern schießen schlenzen umreißen verziehen zirkeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Strafraumgrenze‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Freistehend schob er von der Strafraumgrenze den Ball am Tor vorbei.
Bild, 10.03.2003
Der Ball lief flott, prallte aber spätestens an der Strafraumgrenze an der blauen Wand ab.
Die Zeit, 27.05.2009, Nr. 20
Kahn ist aus seinem Tor nach vorne geeilt und besieht die Szene von der Strafraumgrenze.
Süddeutsche Zeitung, 21.05.2001
Maier wollte den Ball aus der Hand abschlagen und lief bis zur Strafraumgrenze.
Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 250
Fraglich ist, ob das Foul schon vor der Strafraumgrenze verübt wurde und es deshalb nur Freistoß hätte geben dürfen.
Die Welt, 13.04.2004
Zitationshilfe
„Strafraumgrenze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Strafraumgrenze>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Strafraum
Strafrahmen
Strafpunkt
strafprozessual
Strafprozessrecht
Strafrecht
Strafrechtler
strafrechtlich
Strafrechtsänderungsgesetz
Strafrechtsnorm