Strafrecht, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Strafrecht(e)s · Nominativ Plural: Strafrechte · wird meist im Singular verwendet
Aussprache  [ˈʃtʀaːfʀɛçt]
Worttrennung Straf-recht
Wortzerlegung Strafe Recht
Wortbildung  mit ›Strafrecht‹ als Erstglied: Strafrechtler · Strafrechtsnorm · Strafrechtspflege · Strafrechtsreform · Strafrechtsänderungsgesetz · strafrechtlich
 ·  mit ›Strafrecht‹ als Letztglied: Jugendstrafrecht · Ordnungsstrafrecht · Sexualstrafrecht · Umweltstrafrecht · Völkerstrafrecht · Wehrstrafrecht · Wirtschaftsstrafrecht · Zollstrafrecht
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Recht Gesamtheit derjenigen Rechtsnormen, die zur Aufrechterhaltung der allgemeinen Friedensordnung und zum Schutz bestimmter Rechtsgüter bestimmte menschliche Verhaltensweisen unter Strafe stellen (bzw. durch ähnliche Maßnahmen sanktionieren), sowie die sich damit beschäftigende Rechtsdisziplin
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: das deutsche, internationale, ausländische, europäische, islamische, politische Strafrecht
als Akkusativobjekt: das Strafrecht verschärfen, ändern, reformieren, anwenden
als Dativobjekt: etw. dem Strafrecht unterwerfen; dem Strafrecht unterliegen
in Präpositionalgruppe/-objekt: gegen das Strafrecht verstoßen; ein Professor, ein Institut, ein Fachanwalt für Strafrecht
in Koordination: Strafrecht und Strafprozessrecht, Strafvollzug, Kriminologie
als Aktivsubjekt: das Strafrecht greift, sieht etw. vor, schützt etw., verbietet etw.
als Genitivattribut: die Verschärfung, Liberalisierung, Reform, Änderung, Anwendung des Strafrechts; die Mittel, Instrumente, Grundsätze, Prinzipien, Bestimmungen des Strafrechts
Beispiele:
Der Schutz von Rechtsgütern ist die entscheidende Aufgabe des Strafrechts. Das strafbewehrte Verbot des Diebstahls schützt das Eigentum, der Tatbestand des Mordes das Leben. [Frankfurter Rundschau, 13.11.2015]
Nicht immer […] erweist es sich als zielführend, wenn Grundregeln des menschlichen Zusammenlebens mithilfe von Strafandrohungen zum Durchbruch verholfen werden sollen. Die Funktion des Strafrechts besteht darin, elementare Rechtsgüter vor groben Angriffen zu schützen. Am wirkungsvollsten erbringt es diese Aufgabe dort, wo es gezielt, aber konsequent eingesetzt wird. [Neue Zürcher Zeitung, 11.10.2017]
In der alten Welt des Strafrechts kennt Freiheitsentzug ein Maß – den Wert des Rechtsguts, das Ausmaß des Schadens, den Umfang der Schuld. Wer aber erst einmal damit begonnen hat, die Freiheit Einzelner mit einer allgemeinen Sicherheit aufzurechnen, der wird kein Ende mehr finden. Sicherheit ist unersättlich. Nach dieser Logik könnte man dann auch mutmaßliche oder potenzielle Gefährder ins Visier nehmen. [Süddeutsche Zeitung, 06.04.2017]
Die strafrechtsbewehrte Verletzung einer Rechtsnorm setzt nach der Idee des Strafrechts als notwendige und hinreichende Bedingung einen Täter und ein Opfer voraus. [Saarbrücker Zeitung, 17.04.2012]
Aufgabe des Strafrechts ist der Schutz des Zusammenlebens der Menschen; das Strafrecht ist eine Schutz‑ und Friedensordnung. [Hinweise des Tages, 03.12.2008, aufgerufen am 19.08.2020]
Aus dem Bestehen einer »moralischen« Verpflichtung folgt […] nicht unweigerlich eine Bestrafung, wenn man dieser Verpflichtung nicht genügt. Das Strafrecht hat einschlägige Normen positiv dahingehend ausgestaltet, daß bestimmte Handlungen unter Strafe gestellt werden. [C’t, 1998, Nr. 10]
Angesichts des heiklen Themas Asylpolitik und der Probleme, fünfzehn Zivil‑ und Strafrechte der Mitgliedstaaten auf EU‑Ebene anzupassen, rechnen Politiker nicht mit weitreichenden Gipfelbeschlüssen [auf der Sondertagung des Europäischen Rates im finnischen Tampere]. [Hamburger Abendblatt, 16.10.1999] ungewöhnl. Pl.
allgemeiner, Recht Gesamtheit derjenigen Rechtsnormen, die regeln, wann, wie und in welchem Umfang eine Strafbefugnis des Staates besteht und durchgesetzt wird   In diesem weiteren Sinne umfasst der Begriff über das in der Hauptlesart beschriebene materielle Strafrecht hinaus auch das Strafprozessrecht (sowie auch das Strafvollzugsrecht) als sogenanntes formelles Strafrecht.
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: materielles, formelles Strafrecht
Beispiele:
Das Strafrecht besteht im Wesentlichen aus einem formellen Teil, dem Strafverfahrensrecht und dem materiellen Strafrecht, also den Regelungen darüber, welches Verhalten auf welche Art bestraft wird. [Strafrecht – Wirtschaftsstrafrecht – Steuerstrafrecht, 25.10.2018, aufgerufen am 07.12.2020]
Im Grunde genommen ist das Strafrecht ein Bereich des Öffentlichen [sic!] Rechts, das die rechtliche Beziehung zwischen Staat und Bürger kontrolliert. Allerdings weist es einige Besonderheiten auf und wird daher gesondert betrachtet. Dabei wird nochmals zwischen materiellem Strafrecht und formellem Strafrecht unterschieden. Beim materiellen Strafrecht handelt es sich um die Voraussetzungen und beim formellen Strafrecht um die Verfahren, nach denen eine Strafe über eine Person verhängt und vollzogen (Strafvollzugsrecht) werden soll. [Ihr Anwalt in Leipzig für Strafrecht, 06.12.2018, aufgerufen am 01.09.2020]
Vorschriften über das Strafverfahren (formelles Strafrecht) finden sich insbesondere in der Strafprozessordnung (StPO) und dem Gerichtsverfahrensgesetz (GVG). [Strafrecht, 22.04.2013, aufgerufen am 07.12.2020]
In geeigneten Fällen soll der Beschuldigte auch darauf, dass er sich schriftlich äußern kann, sowie auf die Möglichkeit eines Täter‑Opfer‑Ausgleichs hingewiesen werden. Damit garantiert unser formelles Strafrecht jedem Beschuldigten, dass er sich nicht selbst belasten muss und entsprechend dem Grundsatz des »Fair Trial« behandelt wird. [Alltägliche Wahrheiten, 13.06.2008, aufgerufen am 01.09.2020]
Das nunmehr verabschiedete Strafgesetzbuch bietet in 324 Paragraphen eine Neuordnung und Modernisierung des materiellen Strafrechts. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1973]]

letzte Änderung:

Thesaurus

Jura
Synonymgruppe
Kriminalrecht · Strafrecht
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Strafrecht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Strafrecht‹.

Zitationshilfe
„Strafrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Strafrecht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Strafraumlinie
Strafraumgrenze
Strafraum
Strafrahmen
Strafpunkt
Strafrechtler
Strafrechtsnorm
Strafrechtspflege
Strafrechtsreform
Strafrechtswissenschaft