Strahlemann, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Strahlemann(e)s · Nominativ Plural: Strahlemänner
Worttrennung Strah-le-mann
Wortzerlegung  strahlen Mann
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

umgangssprachlich Person, die durch ständiges Lächeln gute Laune und Optimismus ausstrahlt bzw. diesen Eindruck erwecken möchte
siehe auch Sonnyboy
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der erfolgreiche, absolute, einstige Strahlemann
Beispiele:
Er ist der Strahlemann des deutschen Fernsehens – immer gut gelaunt, immer charmant, immer perfekt gestylt. [Bild am Sonntag, 14.07.1996]
Mike Litt ist einer der beliebtesten Radiomoderatoren im Land, aber alles andere als ein Strahlemann. Melancholie umweht ihn. [Welt am Sonntag, 11.11.2012, Nr. 45]
Mit seinem spröden Charme stand er [Nicolas Kiefer] oft genug im Schatten von Thomas Haas, dem Mannschaftskollegen, der als amerikanisierter Strahlemann die Herzen der Zuschauer spielend erreicht. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.05.2006]
»So haben Sie Erfolg« verspricht der Ex‑Handballer der deutschen Nationalmannschaft auf dem Cover, wo er als Strahlemann mit blendend weißen Zähnen und kämpferisch geballter Faust posiert. [Süddeutsche Zeitung, 11.05.2002]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Dauerlächler · Strahlemann  ●  Smiley  fig. · Dauergrinser  ugs. · Grinsgesicht  ugs. · Sonnyboy  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Strahlemann‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Strahlemann‹.

Zitationshilfe
„Strahlemann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Strahlemann>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Strahlefrau
Strahldüse
Strahldusche
Strahlantrieb
Strahl
strählen
strahlen wie ein Honigkuchenpferd
Strahlenabfall
Strahlenbehandlung
Strahlenbelastung