Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Strahlenbiologie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Strahlenbiologie · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Strah-len-bio-lo-gie
Wortzerlegung Strahl Biologie
eWDG

Bedeutung

Wissenschaft von der Wirkung aller Arten von Strahlen auf die verschiedenen Formen des Lebens
Beispiel:
die Strahlenbiologie ist die Grundlage für die Strahlentherapie und den Strahlenschutz

Verwendungsbeispiele für ›Strahlenbiologie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den letzten achtzig Jahren machte die Wissenschaft der Strahlenbiologie große Fortschritte. [Die Zeit, 20.10.1978, Nr. 43]
Noch einmal anders lautet die Auskunft von Edmund Langfelder, Chef des Instituts für Strahlenbiologie an der Uni München. [Süddeutsche Zeitung, 24.11.1999]
Diesen Befund interpretiert Professor Dr. Albrecht Kellerer, Institut für Strahlenbiologie der Universität München, im Gespräch mit Martin Urban. [Süddeutsche Zeitung, 15.04.1998]
Weitere Gutachten zur Strahlenbiologie und zur Anlagentechnik von Krümmel befinden sich noch in Arbeit. [Die Welt, 19.10.2000]
Die Experimente befassten sich unter anderem mit Gravitations‑ und Strahlenbiologie sowie Strömungsmechanik. [Die Welt, 11.10.1999]
Zitationshilfe
„Strahlenbiologie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Strahlenbiologie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Strahlenbereich
Strahlenbelastung
Strahlenbehandlung
Strahlenabfall
Strahlemann
Strahlenblitz
Strahlenbrause
Strahlenbrechung
Strahlenbündel
Strahlenbüschel