Strahlenempfindlichkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungStrah-len-emp-find-lich-keit
WortzerlegungStrahlEmpfindlichkeit

Verwendungsbeispiele für ›Strahlenempfindlichkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ebenfalls unklar sind die Ursachen für die unterschiedliche Strahlenempfindlichkeit von Männern, Frauen und Kindern.
Die Zeit, 06.06.1986, Nr. 24
Dabei ist es besonders interessant, daß er gerade hinsichtlich seiner Strahlenempfindlichkeit besser als der ähnlich zusammengesetzte US-amerikanische Stahl eingeschätzt wurde.
konkret, 1986
Darüber hinaus arbeiten die Münchner an einem Test für die Messung der individuellen Strahlenempfindlichkeit.
Süddeutsche Zeitung, 04.05.2001
Lengfelder und andere Wissenschaftler werten dies als Zeichen für die besondere Strahlenempfindlichkeit der Schilddrüse bei Kleinkindern.
Süddeutsche Zeitung, 18.04.1996
Vermutlich schafft er (über knopfähnliche Entartungen des Gewebes) auch bei manchen Kindern eine erhöhte Strahlenempfindlichkeit, wirkt also kokarzinogen.
Die Zeit, 28.02.1992, Nr. 10
Zitationshilfe
„Strahlenempfindlichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Strahlenempfindlichkeit>, abgerufen am 27.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
strahlenempfindlich
Strahlendosis
Strahlendiagnostik
Strahlenchemie
Strahlenbüschel
Strahlenexposition
Strahlenfibrose
Strahlenfilter
strahlenförmig
Strahlenforschung