Strahlenexposition, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Strahlenexposition · Nominativ Plural: Strahlenexpositionen
Aussprache 
Worttrennung Strah-len-ex-po-si-ti-on

Verwendungsbeispiele für ›Strahlenexposition‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit man zwischen Wirkungen externer Strahlenexpositionen und inkorporierter Radionuklide unterscheiden kann, wird zusätzlich der untere Teil des Zahns untersucht. [Süddeutsche Zeitung, 14.09.1995]
Mit zunehmender Strahlenexposition der Bergleute nimmt die Zahl der Lungenkrebstoten zu. [Die Zeit, 11.11.1988, Nr. 46]
Die radioaktive Strahlung in der Nähe von Reaktoren liege weit unter der natürlichen Strahlenexposition. [Süddeutsche Zeitung, 25.08.2001]
Am niedrigsten ist diese natürliche Strahlenexposition in der Regel in Küstenregionen, am höchsten in Gebirgslagen. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.1996]
Da diese Krankheit zwischen vier und acht Jahren nach der Strahlenexposition auftritt, sieht Hirsch einen unmittelbaren Zusammenhang. [Die Welt, 02.12.1999]
Zitationshilfe
„Strahlenexposition“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Strahlenexposition>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Strahlenempfindlichkeit
Strahlendosis
Strahlendiagnostik
Strahlenchemie
Strahlenbüschel
Strahlenfibrose
Strahlenfilter
Strahlenforschung
Strahlengang
Strahlengarbe