Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Strahlenquelle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Strahlenquelle · Nominativ Plural: Strahlenquellen
Aussprache 
Worttrennung Strah-len-quel-le
Wortzerlegung Strahl Quelle
eWDG

Bedeutung

Physik Substanz, die radioaktive Strahlen aussendet, Strahler

Thesaurus

Physik
Synonymgruppe
Strahlenquelle · Strahlungsquelle

Typische Verbindungen zu ›Strahlenquelle‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Strahlenquelle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Strahlenquelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und jetzt soll ich mir freiwillig ein paar zusätzliche Strahlenquellen direkt vor meine Nase stellen? [C't, 1999, Nr. 26]
Zu heftig waren die Proteste gegen die Strahlenquellen über den Köpfen der Kinder gewesen. [Süddeutsche Zeitung, 08.05.2003]
Das Ziel von 30 Millionen Euro konnte der Hersteller von schwach radioaktiven Strahlenquellen damit übertreffen. [Die Welt, 29.01.2002]
Das eigentliche Interesse der Dritten Welt liegt bei der Anwendung von radioaktiven Isotopen und großen Strahlenquellen. [Die Zeit, 10.09.1971, Nr. 37]
Über eine Anwendung der Strahlenquelle wird noch spekuliert – Forscher sprechen vage von der Manipulation biologischer und chemischer Prozesse und neuen bildgebenden Verfahren. [Die Zeit, 25.11.2002, Nr. 47]
Zitationshilfe
„Strahlenquelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Strahlenquelle>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Strahlenpneumonie
Strahlenpilzkrankheit
Strahlenpilzerkrankung
Strahlenpilz
Strahlenpegel
Strahlenresistenz
Strahlenschaden
Strahlenschutz
Strahlenschutzglas
Strahlenschutzkommission