Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Strahlenwirkung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Strah-len-wir-kung
eWDG

Bedeutung

Physik, Medizin Wirkung ionisierender Strahlen, die sich in krankhaften Veränderungen des Organismus zeigt
Beispiel:
die zellzerstörende Strahlenwirkung

Typische Verbindungen zu ›Strahlenwirkung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Strahlenwirkung‹.

erhöht verstärkt

Verwendungsbeispiele für ›Strahlenwirkung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbst heute ist eine endgültige Klärung der biologischen Strahlenwirkungen noch nicht erreicht. [Gerlach, Walther: Neue Wissenschaft – Physik und Chemie. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 17861]
Seine Strahlenwirkung dagegen gilt – wegen des zuvor extrahierten Uran 235 – als gering. [Der Tagesspiegel, 17.01.2001]
Heute sind diese Arbeiten so weit gediehen, daß man bereits im Genetischen Code bestimmte Stellen angeben kann, an denen Strahlenwirkungen stattfinden und verhindert werden können. [Die Zeit, 05.04.1963, Nr. 14]
Es steht fest, daß die Mutationsfaktoren beeinflußbar sind, doch ist das gesamte Gebiet der Strahlenwirkung noch weitgehend unerforscht und die Arbeit erst in den Anfängen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1955]]
Die Umweltschützer sagen, es sei wissenschaftlich umstritten, wie schädlich die Strahlenwirkung für den Organismus sei. [Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02]
Zitationshilfe
„Strahlenwirkung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Strahlenwirkung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Strahlenwaffe
Strahlenverseuchung
Strahlenunfall
Strahlentod
Strahlentierchen
Strahler
Strahlflugzeug
Strahljäger
Strahlkraft
Strahlmittel