Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Strandflieder, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Strandflieders · Nominativ Plural: Strandflieder
Worttrennung Strand-flie-der
Wortzerlegung Strand Flieder1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

an Meeresstränden wachsende Pflanze mit ledrigen, in Rosetten stehenden Blättern und blauvioletten Blüten; Meerlavendel

Thesaurus

Botanik
Synonymgruppe
Meerlavendel · Strandflieder · Widerstoss

Verwendungsbeispiele für ›Strandflieder‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur in solchen salzigen Lebensräumen im Grenzbereich zwischen Meer und Land wachsen Pflanzen wie der Strandflieder. [Süddeutsche Zeitung, 05.03.2002]
In den Sprüngen und erdigen Rissen des Platzes vor dem Hafenamt blühten Strandflieder und Sternklee. [Ransmayr, Christoph: Die letzte Welt, Gütersloh: Bertelsmann 1990 [1990], S. 113]
Besonders bedroht sind die Salzwiesen als Lebensraum für Kleintiere und wichtiger Standort für Strandnelken und Strandflieder. [Süddeutsche Zeitung, 15.11.1994]
Zitationshilfe
„Strandflieder“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Strandflieder>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Strandfigur
Strandfest
Stranddistel
Strandcasino
Strandcafé
Strandfloh
Strandfunk
Strandgang
Strandgerste
Strandgras