Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Strandkorb, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Strandkorb(e)s · Nominativ Plural: Strandkörbe
Aussprache 
Worttrennung Strand-korb
Wortzerlegung Strand Korb
eWDG

Bedeutung

am Badestrand aufgestellter großer Korbstuhl mit Dach, der als Windschutz und Sonnenschutz dient

Typische Verbindungen zu ›Strandkorb‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Strandkorb‹.

Verwendungsbeispiele für ›Strandkorb‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er schlich sich vorsichtig zwischen den Strandkörben durch, immer näher. [Heym, Georg: Der Dieb. In: Deutsche Literatur, Berlin: Directmedia Publ. 1998 [1911], S. 10766]
Zehn Mark pro Tag kostet ein Strandkorb bei ihm, insgesamt hat er achtzig. [Die Zeit, 27.09.1996, Nr. 40]
Mama hat nie Lust zum Baden und hängt die ganze Zeit nur erschöpft im Strandkorb? [Die Zeit, 22.06.2009, Nr. 25]
Ich bin seit 30 Jahren im Unternehmen und wir sind bekannt für „außergewöhnliche Strandkörbe“. [Die Zeit, 24.12.2007, Nr. 52]
Nun wird man also nächstes Jahr wieder Strandkörbe in List sehen. [Die Zeit, 18.10.1974, Nr. 43]
Zitationshilfe
„Strandkorb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Strandkorb>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Strandkombination
Strandkleidung
Strandkleid
Strandkiefer
Strandkasino
Strandkrabbe
Strandleben
Strandlinie
Strandläufer
Strandmuschel