Streckbewegung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungStreck-be-we-gung (computergeneriert)
WortzerlegungstreckenBewegung1

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch beim Tier besteht noch eine nähere Beziehung der Streckbewegungen zu den Automatismen als der Beugebewegungen.
Goldstein, Kurt: Der Aufbau des Organismus, Den Haag: Nijhoff 1934, S. 301
Anschließend an die vorher gegebene Schilderung und Erklärung der Hüftstreckung im Standbein sehen wir mit deren Beendigung gleichzeitig eine Abänderung der im Knie ablaufenden Streckbewegung.
Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 31
Beim Gerätturnen sind die Beuge- und Streckbewegungen des Rumpfes und der Arme typisch.
Borrmann, Günter u. Mügge, Hans: Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 20
Zitationshilfe
„Streckbewegung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Streckbewegung>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Streckbett
Streckbarkeit
streckbar
Streckbank
Strebsamkeit
Strecke
strecken
Streckenabschnitt
Streckenarbeiter
Streckenbau