Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Strecke, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Strecke · Nominativ Plural: Strecken
Aussprache 
Worttrennung Stre-cke
Wortbildung  mit ›Strecke‹ als Erstglied: Streckenabschnitt · Streckenarbeiter · Streckenbau · Streckenbegehung · Streckenblock · Streckendienst · Streckenfahrt · Streckenfernsprecher · Streckenfunk · Streckenförderung · Streckenführung · Streckenkilometer · Streckennetz · Streckenplan · Streckenposten · Streckensignal · Streckensprecher · Streckenstrich · Streckentelefon · Streckenwärter · streckenweise
 ·  mit ›Strecke‹ als Letztglied: Abbaustrecke · Abfahrtsstrecke · Abfahrtstrecke · Anschluss-Strecke · Anschlussstrecke · Ausrollstrecke · Autobahnstrecke · Bahnstrecke · Bilderstrecke · Bildstrecke · Blockstrecke · Bremsstrecke · Durchgangsstrecke · Durststrecke · Eisenbahnstrecke · Endstrecke · Fahrstrecke · Fahrtstrecke · Fallstrecke · Fernbahnstrecke · Flachstrecke · Flugstrecke · Fotostrecke · Funkenstrecke · Förderstrecke · Gefällstrecke · Gehstrecke · Gesteinsstrecke · Gleisstrecke · Hauptstrecke · Hausstrecke · Hindernisstrecke · Hochgeschwindigkeitsstrecke · Hochstrecke · Hürdenstrecke · ICE-Strecke · Jagdstrecke · Kurzstrecke · Langstrecke · Laufstrecke · Marathonstrecke · Mautstrecke · Mess-Strecke · Messstrecke · Mittelstrecke · Nebenstrecke · Neubaustrecke · Paddelstrecke · Regattastrecke · Regelstrecke · Regionalbahnstrecke · Relaisstrecke · Rennstrecke · Richtfunkstrecke · Riesenstrecke · Rollstrecke · Rundstrecke · Schnellfahrstrecke · Slalomstrecke · Sprinterstrecke · Sprintstrecke · Startstrecke · Teilstrecke · Teststrecke · Transitstrecke · Transrapid-Strecke · Transrapidstrecke · Verbindungsstrecke · Versuchsstrecke · Wasserstrecke · Wegstrecke · Wetterstrecke · Wildwasserstrecke · Zeitstrecke · Zugstrecke
Mehrwortausdrücke  auf der Strecke bleiben
eWDG

Bedeutungen

1.
in einer bestimmten Linie verlaufende Verbindung zwischen zwei Punkten
a)
Abschnitt, Stück eines Weges, Wegstrecke
Beispiele:
eine kurze, kleine, große, weite, lange Strecke laufen, fahren
eine gute, tüchtige Strecke
umgangssprachlicheine ordentliche, ziemliche Strecke
eine Strecke von 10 Kilometern marschieren, bewältigen
die Bergsteiger mussten schwierige, gefährliche Strecken überwinden
jmdn. eine Strecke (Weges) begleiten
eine Strecke mit jmdm. gehen
er blieb eine Strecke (= ein Stück) hinter ihm
der Zug war schon eine gute Strecke entfernt
die Strecke (= Entfernung) von Leipzig nach Erfurt legte er mit dem Wagen in zwei Stunden zurück
der Pilot fliegt die Strecke (= Route) Berlin–Moskau
er war mit seinem Wagen auf der Strecke (= unterwegs) liegengeblieben
Gebiete, Flächen
Grammatik: nur im Plural
Beispiele:
über weite Strecken hatte es geschneit
riesige, öde Strecken Watt heben sich aus der Flut [ WeisenbornMädchen62]
übertragen
Beispiele:
sein Leben war über weite Strecken von schwerer Krankheit überschattet
einige Strecken des Buches waren sehr langatmig (= einige Passagen des Buches waren sehr langatmig)
auf der Strecke bleiben (= nicht weiter können)
Beispiel:
er war bei dem Wettlauf auf der Strecke geblieben
b)
Abschnitt einer Bahnlinie (zwischen zwei Stationen)
Beispiele:
die Strecke Berlin–Leipzig, zwischen Weimar und Jena
der Ort liegt an der Strecke Erfurt–Halle
auf der Strecke nach Dresden kam es zu Schneeverwehungen
welche Strecke bist du gefahren?
die Strecke ist frei (= kann ungehindert befahren werden)
der Zug hält auf freier, auf offener Strecke (= hält zwischen zwei Stationen, außerhalb des Bahnhofs)
Gleisanlage
Beispiele:
eine Strecke (aus)bauen, verlegen, begehen, abgehen, kontrollieren
auf der Strecke arbeiten
Um die Zeit hinzubringen, beschloß Thiel … seine Strecke zu revidieren [ G. Hauptm.Bahnw. Thiel4,46]
c)
Sport Abschnitt, den der Teilnehmer eines Rennens bewältigen muss, Rennstrecke
Beispiele:
Tausende von Zuschauern säumten die Strecke
300 Aktive gingen in zehn Läufen über die Strecke
auf die Strecke gehen (= starten)
So kam der Tag heran … an dem ich im Juniorenschwimmen auf kurze und lange Strecke startete [ BecherAbschied4,192]
d)
Mathematik zwischen zwei Punkten liegender Abschnitt einer Geraden
2.
Bergmannssprache meist waagerecht von einem Schacht oder Querschlag aus vorgetriebener Grubenbau
Beispiele:
eine Strecke ausbauen, vorantreiben
die Strecke ging zu Bruch, ist ersoffen
3.
Jägersprache
a)
Gesamtheit des (bei einer Treibjagd) erlegten Wildes; die geordnet niedergelegte Jagdbeute
Beispiele:
eine große, ansehnliche Strecke
eine Strecke von 60 Hasen
seine Strecke war am größten, betrug mehrere Rebhühner und Fasanen
b)
Beispiel:
einen Rehbock zur Strecke bringen (= erlegen)
übertragen jmdn. zur Strecke bringen (= jmdn. zu Fall bringen, überwältigen, umbringen)
Beispiele:
die Polizei konnte den Einbrecher zur Strecke bringen (= verhaften)
Sie war von ihrer Kleinstadt und ihrem tristen Kramladen zur Strecke gebracht worden [ RinserMitte153]
4.
Sport Endstrecke beim Gewichtheben, Hochstrecke
Beispiel:
der Athlet konnte 200 Kilogramm zur Strecke bringen
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

strecken · Strecke · niederstrecken · vorstrecken · erstrecken
strecken Vb. ‘gerade und straff ausdehnen’, reflexiv ‘sich dehnen, ausgedehnt hinlegen, sich erstrecken’. Das nur westgerm. bezeugte Verb ahd. (um 800), mhd. mnd. mnl. strecken ‘gerademachen, ausdehnen, ausbreiten, -spannen’, nl. strekken, afries. strekka, aengl. streccan, engl. to stretch (westgerm. *strakijan) stellt sich (faktitiv?) zu dem unter stracks (s. d.) angegebenen Adjektiv (z. B. ahd. -strac) und bedeutet eigentlich ‘gerade, straff, steif machen’. In fester Wendung die Waffen strecken (‘niederlegen’) als Zeichen der Kapitulation (18. Jh.). Strecke f. ‘Wegabschnitt bis zu einem Zielpunkt’ (18. Jh.), zuvor (im Bergbau) ‘horizontaler Grubenbau’ (Ende 15. Jh.), ‘Reichweite’ einer Schiffsbrücke, (in der Mathematik) ‘gerade Linie’ (17. Jh.), dann ‘durch zwei Punkte begrenzter Abschnitt einer Geraden’ (19. Jh.), ‘bestimmter Abschnitt einer Verkehrslinie’ (19. Jh.). Vgl. die ältere Zusammensetzung mhd. zilstrecke, dafür nhd. Wegstrecke (17. Jh.), und die Wendung zur Strecke bringen ‘erlegen’ (19. Jh.), wohl zu Strecke im Sinne von ‘reihenweise nebeneinandergelegtes bei einer Jagd erlegtes Wild’ (19. Jh.). niederstrecken Vb. ‘ausgestreckt niederlegen, zu Boden werfen, töten’, ahd. nidarstrecken (9. Jh.), mhd. niderstrecken. vorstrecken Vb. (besonders einen Körperteil) ‘nach vorn bringen, recken’, mhd. vürstrecken; vgl. ahd. forastrecken ‘hinstrecken, niederwerfen’ (9. Jh.). Seit dem 16. Jh. auch ‘vorschießen, leihen’ (von Geld und anderen Dingen). erstrecken Vb. reflexiv ‘umfassen, eine Ausdehnung haben’, mhd. erstrecken ‘ausstrecken, ausdehnen, verlängern’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Gerade · Linie · Strecke · Strich
Synonymgruppe
Kurs · Marschroute · Reiseplan · Reiseroute · Reiseweg · Richtung · Strecke · Weg · Wegstrecke  ●  Route  franz.
Assoziationen
Synonymgruppe
Abbaustrecke · Streb · Strecke
Eisenbahn
Synonymgruppe
Bahnstrecke · Eisenbahnstrecke · Strecke  ●  Eisenbahnlinie  ugs.
Synonymgruppe
Parcours · Rennbahn · Rennpiste · Rennstrecke  ●  Piste  ugs. · Strecke  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(eine) Folge (von) · (eine) Serie (von) · (eine) Staffel (von) · (eine) Strecke (von) · ...serie  ●  ...strecke  fachspr., Jargon
Assoziationen
  • Folge von Niederlagen · Negativserie · Pannenserie  ●  Pechsträhne  Hauptform · Serie von Flops  variabel
  • (auf der) Siegerstraße · Erfolgsserie · Gewinnerserie · Glückssträhne  ●  (eine) Serie von Erfolgen  variabel
  • (gesamtes bei einer Jagd) erjagtes Wild  ●  Jagdstrecke  fachspr. · Strecke  fachspr., Jägersprache
  • (eine) Abfolge (von) · (eine) Aufeinanderfolge (von) · (eine) Kette (von) · (eine) Sequenz (von) · (eine) Serie (von)  ●  (ein) Rattenschwanz (von)  negativ, fig. · (eine) Folge (von)  Hauptform · (eine) Reihe (von)  Hauptform
Synonymgruppe
(gesamtes bei einer Jagd) erjagtes Wild  ●  Jagdstrecke  fachspr. · Strecke  fachspr., Jägersprache

Typische Verbindungen zu ›Strecke‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Strecke‹.

Verwendungsbeispiele für ›Strecke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Manche Straßen konnte man über lange Strecken die Dächer entlanggehen. [Hasselbach, Ingo u. Bonengel, Winfried: Die Abrechnung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1993], S. 10]
Bei dieser Arbeit sollte abschließend die Länge der Strecke unter derjenigen der Phase B der bevorstehenden Prüfung bleiben. [o. A.: Richtlinien für Reiten und Fahren - Bd. 2: Ausbildung für Fortgeschrittene, Warendorf: FN-Verl. der Dt. Reiterlichen Vereinigung 1990 [1964], S. 136]
Er bewegt sich auf dem einfacheren Weg, auf der abschüssigen Strecke. [Schlögel, Karl: Petersburg, München Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 910]
Aber was ist das – Zeit als Strecke, Zeit ohne Richtung? [Spengler, Oswald: Der Untergang des Abendlandes, München: Beck 1929 [1918], S. 150]
Wer sich dagegen sperrt, der wird höchstwahrscheinlich auf der Strecke bleiben. [Der Spiegel, 19.09.1994]
Zitationshilfe
„Strecke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Strecke>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Streckbewegung
Streckbett
Streckbarkeit
Streckbank
Strebsamkeit
Streckenabschnitt
Streckenarbeiter
Streckenbau
Streckenbegehung
Streckenblock