Streetgang

WorttrennungStreet-gang (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bande meist jugendlicher Krimineller, die Passanten auf (einsamen) Straßen angreifen u. ausrauben

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir waren nur zwölf Mann und bekamen Ärger mit einer Streetgang.
Der Spiegel, 03.11.1997
Johlend und feixend wie eine amerikanische Streetgang machen sie sich davon.
Die Zeit, 15.05.1987, Nr. 21
Alleine in den letzten vier Jahren ist die Mordrate der Streetgangs landesweit um 50 Prozent gestiegen.
Süddeutsche Zeitung, 05.06.2004
Jesus tritt als androgyne Gestalt mit Brust-Piercing auf und die zwölf Apostel präsentieren sich als Streetgang.
Die Welt, 28.02.2000
Der Einwandersohn mit dem bürgerlichen Namen Bernard Schwartz hatte sich als Schuhputzer durchgeschlagen und war mit elf Jahren zum Mitglied einer Streetgang geworden.
Der Tagesspiegel, 03.06.2005
Zitationshilfe
„Streetgang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Streetgang>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Streetfighter
Streetcry
Streetband
Streetballer
Streetball
Streetwork
Streetworker
Strehler
Streich
Streichblech