Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Streicheleinheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Streicheleinheit · Nominativ Plural: Streicheleinheiten · wird meist im Plural verwendet
Worttrennung Strei-chel-ein-heit
Wortzerlegung streicheln Einheit
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Psychologie, Jargon, umgangssprachlich, scherzhaft gewisses Maß freundlicher Zuwendung in Form von Lob, Zärtlichkeit o. Ä., das jmd. braucht, jmdm. zuteilwird

Thesaurus

Synonymgruppe
Anerkennung · Belobigung · Lob · Worte der Anerkennung · Würdigung · lobende Worte  ●  Streicheleinheit(en)  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Streicheleinheit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Streicheleinheit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Streicheleinheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wohl deshalb gehen die Streicheleinheiten besonders tief unter die Haut. [Süddeutsche Zeitung, 23.04.2002]
So gesehen ist die Entscheidung eine Streicheleinheit der ESA für die Deutschen. [Süddeutsche Zeitung, 24.12.1998]
Wir genießen unsere Streicheleinheiten, küssen uns viele Male am Tag. [Bild, 01.12.2004]
Vielleicht braucht er in diesen Zeiten ihre Streicheleinheiten – noch mehr als sonst. [Bild, 09.04.2003]
Bei dieser Art von Streicheleinheit können die wenigsten "nein" sagen. [Bild, 20.07.2002]
Zitationshilfe
„Streicheleinheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Streicheleinheit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Streiche
Streichbürste
Streichblech
Streich
Strehler
Streichelwiese
Streichelzoo
Streichen
Streicher
Streicherchor