Streifschuss, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungStreif-schuss
WortzerlegungstreifenSchuss
Ungültige SchreibungStreifschuß
Rechtschreibregeln§ 2, § 25 (E1)
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
Schuss, bei dem das Geschoss den Körper nur streift
Beispiel:
von einem Streifschuss getroffen, verletzt werden
2.
leichte, durch 1 verursachte Schussverletzung
Beispiele:
einen Streifschuss am Arm, Bein haben
einen Streifschuss bekommen, verbinden
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

streifen · abstreifen · Streife · Streifschuß
streifen Vb. ‘gleitend berühren, abstreifen, herumschweifen’, mhd. streifen ‘gleitend berühren, gleiten, ziehen, marschieren, abhäuten’, mnd. mnl. strīpen steht ablautend zu dem unter ↗Streifen (s. d.) behandelten Substantiv. Aus ‘gleitend berühren, flüchtig über etw. hinfahren’ entwickelt sich ‘durch Entlanggleiten etw. Umhüllendes abstreifen, abziehen’ und (spätmhd.) ‘umherziehen, umherschweifen’. abstreifen Vb. ‘etw. Umhüllendes, Enganliegendes abziehen, entfernen, enthäuten’, ahd. abastreifen (11. Jh.), mhd. abestreifen, frühnhd. auch ‘sich davonmachen’ (Ende 15. Jh.), ‘ein Gebiet durchstreifen, eine Strecke zurücklegen’ (19. Jh.). Streife f. älter Streif m. ‘Streifzug, Wanderung’, spätmhd. streif m.; ‘Gruppe, kleine Einheit des Militärs oder der Polizei auf Kontrollgang’ (18. Jh.), zuvor ‘umherziehender Heerhaufen’ (16. Jh.). Streifschuß m. ‘Verletzung durch ein den Körper nur leicht berührendes Geschoß’ (18. Jh.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arm Bein Brust Gesäß Hals Kopf Oberschenkel abbekommen davonkommen erleiden triefen verletzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Streifschuss‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn ein Geschoß den Körper gestreift und infolgedessen nur eine oberflächliche Rinne in der Haut erzeugt hat, so spricht man von Streifschuß.
Hauke, Hugo: Unterrichtsbuch für die freiwilligen Hilfskräfte der Deutschen Frauenvereine vom Roten Kreuz. Berlin: Mittler 1932, S. 60
Sie weicht geschickt aus, höchstens ein paar Streifschüsse treffen sie.
Die Zeit, 11.04.1997, Nr. 16
Er hatte zwei Streifschüsse an der Hand und am Oberarm.
Hermlin, Stephan: Die Zeit der Gemeinsamkeit, Berlin: Bibliothek Fortschrittlicher Deutscher Schriftsteller 1951, S. 178
Der Mann wurde schwer am Oberkörper verletzt, seine Frau erlitt einen Streifschuss.
Die Welt, 09.08.2001
Die eigene Wunde, ein Streifschuß, war nur halb so wild.
Becker, Lars: Amigo, Berlin: Rotbuch 1991, S. 10
Zitationshilfe
„Streifschuss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Streifschuss>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Streifpatrouille
Streifling
Streiflicht
Streifjagd
streifig
Streifung
Streifzug
Streik
Streikaktion
Streikandrohung