Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Streikbeschluss, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Streikbeschlusses · Nominativ Plural: Streikbeschlüsse
Aussprache 
Worttrennung Streik-be-schluss
Wortzerlegung Streik Beschluss
Ungültige Schreibung Streikbeschluß
Rechtschreibregeln § 2, § 25 (E1)
eWDG

Bedeutung

siehe auch Streikaufruf

Verwendungsbeispiele für ›Streikbeschluss‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Streikbeschluss noch für diese Woche gilt allerdings als unwahrscheinlich. [Die Zeit, 04.08.2011 (online)]
Für diese Woche rechne er aber nicht mehr mit einem erneuten Streikbeschluss. [Die Zeit, 03.08.2011 (online)]
Allerdings könne der Streikbeschluss nur bei »substanziellem« Einlenken der British‑Airways‑Führung zurückgenommen werden. [Die Zeit, 01.01.2007 (online)]
Für einen Streikbeschluß genügt nun eine Mehrheit von 55 statt der bisher 66 Prozent der abgegebenen Stimmen. [Die Zeit, 14.02.1972, Nr. 07]
Zu einem Streikbeschluß konnte er so nicht kommen; die rigorose Schließung der Universität stand als unausbleibliche Folge hinter jedem unbotmäßigen Beschluß. [Die Zeit, 13.05.1948, Nr. 20]
Zitationshilfe
„Streikbeschluss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Streikbeschluss>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Streikbereitschaft
Streikbefehl
Streikauswirkung
Streikausbruch
Streikaufruf
Streikbewegung
Streikbrecher
Streikbruch
Streikdrohung
Streikende