Streikbewegung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Streik-be-we-gung
Wortzerlegung  Streik Bewegung2
eWDG

Bedeutung

von einem Großteil der Werktätigen getragene Streikaktionen
Beispiele:
die Streikbewegung dehnt sich aus, wächst an, wird unterdrückt
In ganz Rußland kam es [im Oktober 1905] zu gewaltigen Streikbewegungen [ Thälm.Reden1,320]

Typische Verbindungen zu ›Streikbewegung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Streikbewegung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Streikbewegung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die radikale Streikbewegung wird noch viele Illusionen begraben müssen.
Die Zeit, 26.04.1991, Nr. 18
Die Streikbewegung dehnte sich auf verschiedene andere baskische Städte aus.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1956]
Es wäre nicht gut gewesen, wenn sie durch eine Streikbewegung behindert worden wäre.
Süddeutsche Zeitung, 03.01.2002
In dieser Zeit etablierten sich linksextreme Kader an der Spitze der Streikbewegung.
Die Welt, 08.02.2000
Verfall der staatlichen Autorität, übergreifende Streikbewegungen und die Gefahr der Gewaltanwendung bei inneren Auseinandersetzungen kennzeichnen die desolate Lage.
Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 204
Zitationshilfe
„Streikbewegung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Streikbewegung>, abgerufen am 02.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Streikbeschluss
Streikbereitschaft
Streikbefehl
Streikauswirkung
Streikausbruch
Streikbrecher
Streikbruch
streikbrüchig
Streikdrohung
streiken