Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Streiktag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Streiktag(e)s · Nominativ Plural: Streiktage
Worttrennung Streik-tag

Typische Verbindungen zu ›Streiktag‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Streiktag‹.

Flugbegleiter Lufthansa-flugbegleiter Zahl absagen beginnen beide bundesweit dritt elft erst fünft kosten national siebent viert zweit

Verwendungsbeispiele für ›Streiktag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den letzten Jahren gingen dort kaum noch Streiktage verloren. [Die Zeit, 04.09.1992, Nr. 37]
Am ersten Streiktag schon scherten die Städte reihenweise aus der Front aus. [Die Zeit, 25.02.1974, Nr. 08]
In der Nacht vor dem Streiktag wurden einige Studenten noch einmal aktiv. [Die Zeit, 20.11.1970, Nr. 47]
Die Beteiligung der Lehrer am fünften Streiktag im Mai war erneut hoch. [Süddeutsche Zeitung, 28.05.2003]
Jeder weitere Streiktag ist für die ohnehin kränkelnden Unternehmen teuer. [Süddeutsche Zeitung, 25.06.2002]
Zitationshilfe
„Streiktag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Streiktag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Streiksieg
Streikrecht
Streikposten
Streikparole
Streikmarsch
Streikunterstützung
Streikurabstimmung
Streikverbot
Streikversammlung
Streikwelle