Streiktag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Streiktag(e)s · Nominativ Plural: Streiktage
Worttrennung Streik-tag

Typische Verbindungen zu ›Streiktag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anzahl Beschäftigte Gehalt Lufthansa-Flugbegleiter Lufthansa-Pilot Pilot Zahl absagen aufrufen ausfallen bundesweit dritt erst fünft gestrig heftig kosen kosten lahmlegen landesweit national neun neunt sechst siebt streichen verursachen viert vorangegangen zweit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Streiktag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Streiktag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daher werde es vermutlich nicht bei nur einem Streiktag bleiben.
Die Welt, 05.11.2005
Außerdem registrierte die KV seit dem ersten Streiktag am 29.
Der Tagesspiegel, 06.02.2003
Jeder ganztägige Streiktag kostet internen Berechnungen zufolge das Unternehmen rund 50 Millionen DM.
Süddeutsche Zeitung, 21.05.2001
In den letzten Jahren gingen dort kaum noch Streiktage verloren.
Die Zeit, 04.09.1992, Nr. 37
Dann allerdings hieß es am siebten Streiktag, daß alle Gewerkschaftsführer ihrerseits mit Entlassung zu rechnen hätten, wenn die Arbeit nicht sofort wieder aufgenommen würde.
Der Spiegel, 20.04.1981
Zitationshilfe
„Streiktag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Streiktag>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Streiksieg
Streikrecht
Streikposten
Streikparole
Streikmarsch
Streikunterstützung
Streikurabstimmung
Streikverbot
Streikversammlung
Streikwelle