Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Streikwelle, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Streik-wel-le
Wortzerlegung Streik Welle1
eWDG

Bedeutung

sich steigernde, übergreifende Streikbewegung
Beispiele:
eine neue Streikwelle begann, hat ganz Norditalien erfasst
stündlich schließen sich Tausende von Arbeitern und Angestellten der Streikwelle an

Typische Verbindungen zu ›Streikwelle‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Streikwelle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Streikwelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die gegenwärtige Streikwelle, mit der die Regelung aufgehoben werden solle, bedrohe den Erfolg der Reformen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1991]]
Bei zwei Streikwellen in den Tagen zuvor waren insgesamt bereits rund 500 Flüge ausgefallen. [Die Zeit, 22.04.2013 (online)]
Bei zwei Streikwellen in den vergangenen Tagen waren insgesamt bereits rund 500 Flüge ausgefallen. [Die Zeit, 07.09.2012 (online)]
Frankreich erlebt derzeit eine Streikwelle wie seit Jahren nicht mehr. [Die Zeit, 18.10.2010 (online)]
Innerhalb des letzten Jahres sind mehrere Streikwellen über das Unternehmen hinweggegangen. [Die Zeit, 15.10.1976, Nr. 43]
Zitationshilfe
„Streikwelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Streikwelle>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Streikversammlung
Streikverbot
Streikurabstimmung
Streikunterstützung
Streiktag
Streit
Streitaxt
Streitbarkeit
Streitbegier
Streitbegierde