Streitlust, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Streit-lust
Wortzerlegung streiten Lust
eWDG

Bedeutung

Lust, Freude am Streit
Beispiel:
Seine Streitlust gefiel mir, sein Mut, eine andere Meinung zu vertreten [ SeegerFernsehspiele69]

Thesaurus

Synonymgruppe
Streitlust · Streitlustigkeit
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Streitlust‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit nahezu militanter Streitlust macht er gegen das Rauchen Front. [Die Zeit, 17.02.2000, Nr. 8]
Aber noch etwas anderes mag die Streitlust Röhms gedämpft haben. [Die Zeit, 07.01.1985, Nr. 01]
Überträgt sich die Streitlust der Österreicher auch auf deren Architektur? [Süddeutsche Zeitung, 02.08.2002]
Aber das beruht nicht auf einer angeborenen Streitlust oder gar mangelnder sozialer Empfindung. [Süddeutsche Zeitung, 03.02.2004]
Doch die Streitlust nimmt ab, die ideologischen Gegensätze verlieren sich. [Die Zeit, 24.05.1996, Nr. 22]
Zitationshilfe
„Streitlust“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Streitlust>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Streitkultur
Streitkraft
Streitkolben
Streitigkeit
Streithammel
Streitmacht
Streitobjekt
Streitpartei
Streitproblem
Streitpunkt