Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Streitschlichtung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Streitschlichtung · Nominativ Plural: Streitschlichtungen
Worttrennung Streit-schlich-tung
Wortbildung  mit ›Streitschlichtung‹ als Erstglied: Streitschlichtungsverfahren

Typische Verbindungen zu ›Streitschlichtung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Streitschlichtung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Streitschlichtung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort kann ich mir Innovationen bei der außergerichtlichen Streitschlichtung vorstellen. [Süddeutsche Zeitung, 08.05.2003]
Ebenso schwerwiegend sei das Risiko eines tiefgreifenden Schadens für die Streitschlichtung in der WTO. [Der Tagesspiegel, 29.01.1999]
Das neue Recht legt mehr Wert auf Beratung und Streitschlichtung. [Süddeutsche Zeitung, 10.05.2002]
Kleine Länder beklagen sich zudem darüber, dass sie nicht immer über die Kapazitäten und Mittel verfügen, um ihre Rechte bei der Streitschlichtung durchzusetzen. [Süddeutsche Zeitung, 09.03.2001]
Die Ausarbeitung einer vereinbarten Methode friedlicher Streitschlichtung wäre von großem Wert. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1973]]
Zitationshilfe
„Streitschlichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Streitschlichtung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Streitsache
Streitross
Streitpunkt
Streitproblem
Streitpartei
Streitschlichtungsverfahren
Streitschrift
Streitsucht
Streitteil
Streitthema