Streuartikel, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungStreu-ar-ti-kel (computergeneriert)
WortzerlegungstreuenArtikel

Thesaurus

Synonymgruppe
Werbegeschenk  Hauptform · ↗Give-away  ugs., engl. · ↗Giveaway  ugs., engl. · ↗Zugabe  fachspr., juristisch, veraltet
Oberbegriffe
Assoziationen
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schreibgeräte mit Aufdruck liegen mit rund 57 Prozent eindeutig an der Spitze der Streuartikel.
Süddeutsche Zeitung, 23.05.1998
"Kreative Ideen erzielen auch bei den einfachen Streuartikeln ungewöhnliche Aufmerksamkeit", weiß das Forschungsteam um Hammann.
Die Welt, 12.11.1999
Diese Streuartikel würden derzeit "sehr stark nachgefragt".
Süddeutsche Zeitung, 07.12.1999
Ein Streuartikel mit Inhalt also, und somit auch Grünengerecht, die Werbegeschenke mit Botschaft fordern.
Der Tagesspiegel, 14.10.2001
Zur Fachmesse "PSI - Präsent Service Institut" - dem größten Schaufenster für Werbeartikel in Europa, erwartet die Branche zudem, dass billige "Streuartikel" heute unnütze Präsentchen sind.
Die Welt, 11.01.2001
Zitationshilfe
„Streuartikel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Streuartikel>, abgerufen am 22.10.2017.

Weitere Informationen …