Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Streuwagen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Streu-wa-gen
Wortzerlegung streuen Wagen
eWDG

Bedeutung

Wagen der Straßenreinigung zum Streuen bei Schneeglätte und Eisglätte
Beispiel:
acht Sprühwagen und zwanzig Streuwagen waren im Einsatz

Verwendungsbeispiele für ›Streuwagen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie war sie mit überhöhter Geschwindigkeit auf einen Streuwagen des Winterdienstes aufgefahren. [Die Zeit, 23.11.2008, Nr. 48]
Gestern begegnete mir zum ersten Mal in diesem Spätherbst ein Streuwagen! [Bild, 17.11.1999]
Doch ein Streuwagen stand bereit und schaffte mit ein wenig Salz freie Fahrt. [Der Tagesspiegel, 20.12.2000]
Der Fahrer eines Streuwagens verlor morgens in Aachen auf spiegelglatter Straße die Kontrolle über seinen Unimog. [Bild, 12.03.2004]
Unter seinem umgestürzten Streuwagen starb gestern früh Günter K. (57) in Cottbus. [Bild, 25.01.1999]
Zitationshilfe
„Streuwagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Streuwagen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Streuverlust
Streuungsmaß
Streuungskoeffizient
Streuungsbreite
Streuung
Streuwiese
Streuzettel
Streuzucker
Stria
Strich