Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Streuzettel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Streuzettels · Nominativ Plural: Streuzettel
Aussprache  [ˈʃtʀɔɪ̯ʦɛtl̩]
Worttrennung Streu-zet-tel
Wortzerlegung streuen Zettel1
eWDG

Bedeutung

aus aktuellem politischem Anlass zum Zwecke der Massenagitation verstreuter Handzettel, oft illegal verteilt
Beispiel:
In Bochum‑Hamme, Erfurt, Jena und Passau verteilten Antifaschisten Flugblätter und Streuzettel [ Gesch. d. dt. Arbeiterbewegung10,139]
Zitationshilfe
„Streuzettel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Streuzettel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Streuwiese
Streuwagen
Streuverlust
Streuungsmaß
Streuungskoeffizient
Streuzucker
Stria
Strich
Strich in der Landschaft
Strichcode