Strickgarn

GrammatikSubstantiv
WorttrennungStrick-garn
WortzerlegungstrickenGarn
eWDG, 1976

Bedeutung

siehe auch Strickwolle

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die neuen Strickgarne sind fadendünn bis kräftig und werden sehr variabel eingesetzt.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.1998
Die wird gleich in die Spinnmaschine gespannt und zu Strickgarn verarbeitet.
Bild, 10.03.2000
Wie auf die ältere Dame, die der Künstlerin anvertraute, dass auch sie selbst künstlerisch tätig sei, jedoch mit Nadel und Strickgarn.
Süddeutsche Zeitung, 24.04.2002
Benutze zum Nähen das verwendete Strickgarn und eine Stopf- oder Sticknadel.
Frost, Margarete: Aus bunten Fäden, Leipzig: Verl. für die Frau 1986, S. 133
Zitationshilfe
„Strickgarn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Strickgarn>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Strickfäustel
Strickerin
Strickerei
Stricker
stricken
Strickhandschuh
Strickjacke
Strickkleid
Strickkostüm
Strickkrawatte