Strizzi, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Strizzis · Nominativ Plural: Strizzis
Aussprache  [ˈʃtʀɪʦi]
Worttrennung Striz-zi
Herkunft Italienisch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

besonders süddeutsch, österreichisch, schweizerisch
1.
Zuhälter
2.
leichtsinniger, leichtfertiger, durchtriebener Bursche, Kerl; Strolch
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Strizzi m. öst. ‘Vagabund, Strolch, Zuhälter’ (19. Jh.). Herkunft ungewiß. Vielleicht aus tschech. strýc ‘Onkel’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Schutzengel  ●  ↗Beschützer  verhüllend · Frauenwirt  veraltet · ↗Kuppler  veraltet · Loddel  abwertend · ↗Maquereau  franz. · Pimp  engl. · ↗Zuhälter  Hauptform · (einer der) (seine) Pferdchen am Laufen hat  ugs. · ↗Louis  ugs. · ↗Lude  ugs. · Peitscherlbua  ugs., österr. · ↗Stenz  ugs., süddt. · Strizzi  ugs., salopp, österr.
Oberbegriffe
  • Berufstätige  weibl. · Berufstätiger  männl. · ↗Erwerbstätige  weibl. · Erwerbstätiger  männl. · ↗Werktätige  DDR, weibl. · Werktätiger  DDR, männl.
  • Herr · ↗Mannsbild · ↗Mannsperson · ↗Patron (halb-scherzhaft oder abwertend) · Vertreter des männlichen Geschlechts · Y-Chromosom-Träger (halb-ironisch) · gestandene Person · männlicher Mensch  ●  ↗Bursche  regional · ↗Mann  Hauptform · Person männlichen Geschlechts  Amtsdeutsch · erwachsene männliche Person  Amtsdeutsch · männliche Person  Amtsdeutsch · ↗Dude  ugs., engl. · ↗Kerl  ugs. · ↗Keule  ugs., positiv, salopp, regional · ↗Macker  ugs. · ↗Typ  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Strizzi‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die eine will kein Geld, aber hinterher heißt sie den Habenichts einen „Strizzi“.
Die Zeit, 12.03.1993, Nr. 11
Ist dieser Mann ein Aufschneider und Strizzi von literarischen Gnaden?
Süddeutsche Zeitung, 13.06.1996
Aber dann betritt der Strizzi Alfred (Michael von Au) die Szene, der Mann ihrer naiven, sentimentalen Träume.
Die Welt, 27.07.2005
Das Geld nahm sie mit einer ungewohnten Gier, zeigte es den Strizzis, die alle Vorgänge aufmerksam verfolgten, und schleuderte es dann in die Runde.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 104
Es gab da die täuschendsten Erscheinungen aus der unteren und untersten Menschheit Münchens, Strizzi, Radiweiber, Schienenräumerinnen.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 4707
Zitationshilfe
„Strizzi“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Strizzi>, abgerufen am 17.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
strittig
strisciando
Stripteuse
Stripteasetänzerin
Stripteasetänzer
Strobe
Strobel
strobeln
Stroboskop
stroboskopisch