Stroboskoplicht

Worttrennung Stro-bo-skop-licht · Stro-bos-kop-licht
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

mit einem Stroboskop erzeugtes, mit hoher Frequenz gleichmäßig aufblitzendes Licht

Verwendungsbeispiele für ›Stroboskoplicht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu machte es Stroboskoplicht und künstlicher Nebel unmöglich, etwas von der Mode zu erkennen.
Die Zeit, 04.07.2011, Nr. 27
Plötzlich wird alles für zwei, drei Sekunden in gleißendes Stroboskoplicht getaucht.
Süddeutsche Zeitung, 20.01.1998
Wenig später sehen wir die schüchterne Gudrun in einem wüsten Raubtierfummel im Stroboskoplicht.
Die Zeit, 06.07.2007, Nr. 28
Skulpturen an den Bühnenseiten erwachen im Stroboskoplicht scheinbar zum Leben.
Die Welt, 11.05.2004
Schwarzlicht sorgt für das richtige Fluoreszieren der Neonpigmente, Stroboskoplicht für das grelle Aufscheinen.
Süddeutsche Zeitung, 07.03.1994
Zitationshilfe
„Stroboskoplicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stroboskoplicht>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
stroboskopisch
Stroboskop
strobeln
Strobel
Strobe
Stroganoff
Stroh
Stroh im Kopf haben
Stroharbeit
Strohballen