Stroh im Kopf haben

Grammatik Mehrwortausdruck
Bestandteile StrohKopf
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend jmd. hat Stroh im Kopfdumm, unvernünftig sein; keinen Verstand haben
Beispiele:
Gehänselt wurden Bauernkinder schon immer: »Ey du Bauer« oder »Stinki« oder »Du hast ja Stroh im Kopf«. [Welt am Sonntag, 21.01.2018, Nr. 3]
Wem gesagt wird, er habe Stroh im Kopf, dem könnte man ebenso gut sagen, er sei ein Trottel, und als solcher lässt sich natürlich niemand gerne bezeichnen. [Der Standard, 04.03.2008]
Er schimpft, dass der Josef Stroh im Kopf hat! [Nöstlinger, Christine: Neue Fußballgeschichten vom Franz. In: Sonne, Mond und Sterne. Hamburg, 2006.]
Die Konkurrenz im Matratzenbereich schläft nicht, und wer kein Stroh im Kopf hat, müht sich, dem wachsenden Öko‑Bewußtsein der Käufer zu entsprechen. [Berliner Zeitung, 26.02.1993]
Du hast starke Arme, aber Stroh im Kopf. [Drunken Master, 1978, aufgerufen am 31.10.2014]
Zitationshilfe
„Stroh im Kopf haben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stroh%20im%20Kopf%20haben>, abgerufen am 23.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stroh
Stroganoff
Stroboskoplicht
stroboskopisch
Stroboskop
Stroharbeit
Strohballen
Strohband
Strohbedachung
Strohbesen