Strohschober

Grammatik Substantiv
Worttrennung Stroh-scho-ber
Wortzerlegung StrohSchober
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
Die Nächte wurden im Freien, manchmal in Strohschobern ... zugebracht [ G. Hauptm.4,466]

Verwendungsbeispiele für ›Strohschober‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Andere versteckten sich in den Strohschobern, im Heu und im Mist.
Bodenreuth, Friedrich [d.i. Jaksch, Friedrich]: Alle Wasser Böhmens fließen nach Deutschland, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1938 [1937], S. 231
Die letzten Kilometer legte er zu Fuß zurück, bis zu einem unweit des Signalzauns gelegenen Strohschober.
Die Zeit, 03.12.1976, Nr. 50
Gefeuert hätten sie deshalb nicht, weil die Rotarmisten sonst auf den Strohschober gefeuert hätten.
Die Zeit, 21.08.1959, Nr. 34
Ja, heimlich geliebstert im Strohschober und auf dem Heuboden, werden Buderitzsch und die Meukinne sagen.
Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 214
Zitationshilfe
„Strohschober“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Strohschober>, abgerufen am 05.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Strohschicht
Strohsack
Strohpuppe
Strohpresse
Strohmiete
Strohschuh
Strohschuppen
Strohschute
Strohschütte
Strohschwad