Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stromhunger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Stromhungers · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Strom-hun-ger
Wortzerlegung Strom Hunger

Verwendungsbeispiele für ›Stromhunger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die kalifornischen Politiker müssen derweil darauf achten, den Stromhunger ihrer Bürger und Betriebe zu zügeln. [Die Zeit, 18.06.2003, Nr. 25]
Allzuoft sollte man den Minibildschirm allerdings nicht benutzen, denn sein Stromhunger ist enorm. [o. A.: Die digitale Dunkelkammer. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]]
Die Konstrukteure gehen davon aus, das Verfahren und den Stromhunger auf wohnzimmertaugliche Werte zu trimmen. [C't, 1995, Nr. 10]
Dennoch soll er weniger als 1 W verbrauchen, also deutlich unter dem Stromhunger eines Alpha‑Prozessors liegen. [C't, 1995, Nr. 4]
Wurde das Dorf, wie ist überhaupt sein Name, dem Stromhunger des Wirtschaftswunders geopfert? [Die Zeit, 21.03.2011, Nr. 12]
Zitationshilfe
„Stromhunger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stromhunger>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stromhandel
Stromgewinnung
Stromgeschäft
Stromgenerator
Stromgebiet
Strominduktion
Stromkabel
Stromkasten
Stromkilometer
Stromkontingent