Stromschlag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Stromschlag(e)s · Nominativ Plural: Stromschläge
WorttrennungStrom-schlag (computergeneriert)
WortzerlegungStromSchlag

Typische Verbindungen
computergeneriert

Badewanne Gefahr Hamster Volt aussetzen austeilen bekommen elektrisch erleiden erzeugen foltern heftig lebensgefährlich leicht quälen schleudern schmerzhaft sterben triefen tödlich töten umbringen verletzen verpassen versetzen überleben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stromschlag‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kehrt es trotzdem nicht um, versetzt ihr das Gerät am Hals einen leichten Stromschlag.
Die Welt, 09.07.2002
Als er das Fenster öffnete, um zu lüften, erlitt er einen Stromschlag.
Süddeutsche Zeitung, 05.12.1997
Sie lenkten den gewaltigen Stromschlag nach unter über die ebenfalls feuchten Beine ab.
Bild, 12.08.1997
Obschon ich mich für abgebrüht halte, durchzuckten mich diese Sätze wie ein Stromschlag.
Die Zeit, 01.08.1997, Nr. 32
Er wird gefesselt, mit Stromschlägen malträtiert, geschlagen und soll schließlich Öl schlucken.
Der Tagesspiegel, 10.02.2000
Zitationshilfe
„Stromschlag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stromschlag>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stromschiene
Stromrichtung
Stromrichter
Stromreserve
Stromregler
Stromschnelle
Stromschwankung
Stromspeicher
Stromsperre
Stromspitze