Stromschnelle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungStrom-schnel-le (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

Flussstrecke mit starkem Gefälle und besonders starker Strömung
Beispiel:
das Boot sicher durch die Stromschnellen bringen

Thesaurus

Synonymgruppe
Katarakt · Katarrhakt · Stromschnelle

Typische Verbindungen
computergeneriert

Boot Fluß Kanu Klippe Ritt See Strudel Untiefe Wasserfall Wirbel gefährlich jagen rauschend reißend schäumend stürzen wild überwinden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stromschnelle‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie schützt nicht vor Fehlern in den Stromschnellen, und einen Bonus bringt sie auch nicht.
Süddeutsche Zeitung, 28.04.2001
Und im nächsten Moment liegt sie bereits hinter mir, die erste Stromschnelle meines Lebens.
Die Zeit, 08.05.1981, Nr. 20
Das erste Floß riß sich los und verschwand in den Stromschnellen.
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 246
Auch reißende Stromschnellen und brausende Wasserfälle hindern ihn nicht am Einhalten seiner Richtung.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 178
Die Lachse dagegen springen in gewaltigem Satz über eine solche Stromschnelle von mehreren Metern hinweg, ein herrliches Bild für den Naturfreund.
Buddenbrock, Wolfgang von: Das Liebesleben der Tiere, Bonn: Athenäum 1953, S. 198
Zitationshilfe
„Stromschnelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stromschnelle>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stromschlag
Stromschiene
Stromrichtung
Stromrichter
Stromreserve
Stromschwankung
Stromspeicher
Stromsperre
Stromspitze
Stromstärke