Stromzufuhr, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungStrom-zu-fuhr (computergeneriert)
WortzerlegungStromZufuhr
eWDG, 1976

Bedeutung

Zufuhr des elektrischen Stromes

Typische Verbindungen
computergeneriert

Oberleitung Unterbrechung abschalten abschneiden kappen sperren unterbrechen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stromzufuhr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn er diesen Schalter umlegt, dann unterbricht er die Stromzufuhr.
Die Zeit, 12.07.1985, Nr. 29
Über eine gemeinsame Stromzufuhr aus einem eingebauten Netzteil läßt sich die Helligkeit einstellen.
C't, 1992, Nr. 4
Sie verbinden mit einem Handgriff etwa 6 völlig getrennte Leitungen mit der Stromzufuhr.
Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 134
Vor allem im Keller und bei der rechten Nachttischlampe bricht die Stromzufuhr zwischenzeitlich ganz zusammen.
Die Welt, 11.10.2000
Auch die Verbindung der Stromzufuhr kann mit einem Metallstreifen im Kunststoffschutzblech hergestellt werden.
Van der Plas, Rob: Das Fahrrad, Ravensburg: Maier 1989, S. 218
Zitationshilfe
„Stromzufuhr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stromzufuhr>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stromzähler
Stromwirtschaft
Stromwirbel
Stromwender
stromweise
Strontianit
Strontium
Strophanthin
Strophanthus
Strophantin